Es kommt einiges zusammen, was man alles dabei haben muss, wenn man aus dem Haus geht. Meistens schleppe ich ja doch eher eine größere Handtasche mit, um all meine Klabusterbeeren auch bei mir zu haben.

Aber es gibt Situationen, da wünschte ich mir doch eine etwas kleinere Handtasche, um nur das Allernötigste verstauen zu können. Abends zum Ausgehen, jemandem zum Kaffeetrinken besuchen, im Urlaub, wenn man außerhalb des Hotels rumschlendert….vieles fällt mir jetzt bestimmt gerade nicht ein.

Für solche Gelegenheiten ist eine kompakte Handtasche entstanden. Etwas kleiner als ein DIN A4 Blatt, aber doch groß genug, um das Wichtigste mitzunehmen.

Unten habe ich schwarzes Kunstleder benutzt und oben Dekostoff. An den Seiten hat sie Schlaufen, damit die Kordel befestigt werden kann. Damit sie trotz ihrer Größe genug Platz bietet, hat sie auch ein bißchen Tiefe.

Auch wenn sie so klein ist, gibt es innen trotzdem ein Steckfach, ein Karabiner-Band….

… und ein Reißverschlussfach

Welcher Handtaschen-Typ seid ihr? Nehmt ihr lieber Kleine oder Große? Und zu welchen Gelegenheiten macht ihr Unterschiede?

 

Merken

Merken

Merken

%d Bloggern gefällt das: