Meine praktische Geldbörse, die ich so lang mit mir herum geschleppt habe, hat nun den Geist aufgegeben. Das war die beste Gelegenheit, um auch mir endlich mal eine zu nähen. Und am Besten mit den gleichen Außenstoffen wie meine neue Handtasche KOGGE.

Da ich mir das Schnittmuster der Gelbörsen von Hansedelli schon vor geraumer Zeit gekauft hatte, weil ich es so toll finde, war klar, dass es eine von diesen Geldbörsen sein musste. Ich muss immer viel unterbringen und da kam nur die große Ausführung, die „Onyx“, in Frage.

Die „Onyx“ ist für fortgeschrittene Näher geeignet und beinhaltet 13 – 17 Kartenfächer, 1 – 4 Scheinfächer und 2 Reißverschlussfächer. Sogar das Handy soll darin Platz finden. Im Deckel kann man ein Fotofach anbringen und sie misst im fertigen Zustand ca 19 cm x 10 cm.

Mein Handy werde ich dort wohl nicht hineinlegen. Ich fürchte, dann wird mir die Geldbörse tatsächlich zu dick. Aber ich finde, es ist ein tolles Schnittmuster, gut durchdacht, gut erklärt und mit vielen Wahlmöglichkeiten. Man kann auf jeden Fall viel unterbringen. Die Arbeit hat sich glelohnt.

Merken

Merken

Merken

%d Bloggern gefällt das: